Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Neuigkeiten /
30.03.2021  

In Slowenien wird das öffentliche Leben vom vom 1. bis zum 12. April heruntergefahren

Berlin, 30.3.2021 - Die slowenische Regierung hat beschlossen, das  öffentliche Leben vom 1. bis zum 12. April herunterzufahren. Die Botschaft rät von nicht notwendigen Reisen ab.

Die slowenische Regierung hat schärfere Maßnahmen zur Eindämmung der Corona Epidemie beschlossen. Die Maßnahmen sollen vom 1. bis zum 12. April gelten.

Die wesentlichen Punkte:
- Bewegungsverbot zwischen Gemenden (außer Ostersonntag, 4. April, zwischen 5 und 22 Uhr für private Besuche);
- obligatorisches Tragen von Schutzmasken auch an öffentlichen Orten;
- Versammlungs- und Feierverbot;
- eingeschränkter Betrieb des öffentlichen Verkehrs;
- nur bestimmte Geschäfte und bestimmte Dienstleistungen bleiben geöffnet;
- geschlossene Kulturinstitutionen;
- religiöse Einrichtungen bleiben geschlossen;
- Verbot öffentlicher Gottesdienste;
- Verbot von Hallen-und Breitensport.

Vergessen Sie nicht die aktuell gültigen Maßnahmen bei der Einreise nach Slowenien.

Details zu den in Slowenien geltenden Maßnahmen finden Sie auch auf der Website gov.si (Englisch).

Die Botschaft rät weiterhin von allen nicht notwendigen Reisen ab.