Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Neuigkeiten /
26.03.2021  

Änderungen der Quarantäne-Ausnahmen bei Einreise nach Slowenien

Ab heute (Freitag 26. 3. 2021) gelten folgende Ausnahmen von der 10-tagigen Quarantänepflicht bei der Einreise nach Slowenien aus einem Land auf der s.g. roten Liste. Deutschland befindet sich auf der roten Liste.

Ausnahme von der Quarantänepflicht mit einem negativem Schnelltest ist nicht mehr möglich.

Von Quarantänepflicht befreit sind nach wie vor:
- Personen mit einem negativen PCR-Test, der nicht älter ist als 48 Stunden ab der Abstrichnahme ist.
- Personen, die in den letzten 6 Monate eine COVID-19-Infektion bereits überstanden haben und bei der Einreise nach Slowenien einen Nachweis vorlegen (z.B. ärztliche Bescheinigung oder PCR-Positivtest, der vor mindestens 21 Tagen durchgeführt und nicht älter als sechs Monate ist),
- Personen, wenn bei der Einreise ein Nachweis über die bereits erfolgte Zweifach-Impfung gegen COVID-19 vorgelegt wird (Impfbescheinigung mit dem Nachweis, dass seit der Impfung mindestens 7 Tage (Biontech / Pfizer-Impfstoff),14 Tage (Moderna-Impfstoff) oder 21 Tage vergangen sind (AstraZeneca-Impfstoff).

Weitere Ausnahmen finden sie auf der Internetseite der slowenischen Regierung (auf Englisch) und auf der Internetseite der Botschaft.

Die Botschaft appelliert grundsätzlich, auf nicht notwendige Reisen zu verzichten.