Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Neuigkeiten /
02.04.2020  

Grenzkontrollen an den Grenzen zu Slowenien

Wir aktualisieren regelmäßig die Införmation über Grenzkonotrollen hier: http://www.berlin.embassy.si/index.php?id=6040&L=2

Alle Passagiere, die die Grenze zu Slowenien überqueren, werden per SMS über die in unserem Land geltenden Sicherheitsmaßnahmen bezüglich des Coronavirus informiert.

Flugverkehr

Der Flugverkehr in Slowenien ist beschränkt. Das Flugverbot gilt vom 17. März 2020 von 00:00 bis 13. April 2020 bis 24:00 Uhr für den internationalen Verkehr aus der EU und für den internationalen Verkehr aus anderen Ländern (bis zum Widerruf).

Ausnahmen:

1. Internationaler planmäßiger oder spezieller Transport von Waren/Post (Cargo/mail)
2. Wartungsflüge (Ferry flight)
3. Fluge für humanitäre und medizinische Zwecke
4. Andere Ausnahmen müssen vom Ministerium für Infrastruktur und Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten der Republik Slowenien genehmigt werden

Grenze zwischen Italien und Slowenien

Ein Überschreiten der Landgrenze von Italien nach Slowenien (= Einreise nach Slowenien) ist nur noch über die Grenzübergangsstellen, Vrtojba (00:00-24:00), Škofije (00:00-24:00), Fernetiči (00:00-24:00)  und Krvavi Potok (05:00-23:00) und dort nur für folgenden Personenkreis möglich:

a)      slowenische Staatsangehörige;
b)      Personen, die in Slowenien wohnhaft sind;
c)       andere Personen nur, wenn sie über ein SARS-CoV-2-Negativzertifikat (COVID-19) in slowenischer, deutscher oder englischer Sprache verfügen, das nicht älter als drei Tage ist. Kann das Zertifikat nicht vorgelegt werden, ist ein Grenzübertritt ggf. gleichwohl möglich, vorausgesetzt, die Körpertemperatur liegt unter 37,5 °C und es liegen keine Anzeichen einer Atemwegsinfektion vor (z.B. Husten; Nießen; Kurzatmigkeit)

Der gesamte Bus-, Schienen- und Güterverkehr zwischen Italien und Slowenien ist seit dem 12.03.2020 unterbrochen. Davon ausgenommen: Güterverkehr mit medizinischer Versorgung, Ausrüstung und humanitärer Hilfe sowie der Postgüterverkehr. Die Schließung der Grenze gilt nicht für den Güterverkehr mit dem endgültigen Bestimmungsort in Slowenien.

Grenze zwischen Slowenien und Kroatien

Am 18. März 2020 um 00:00 Uhr wurden 27 Grenzübergänge mit Kroatien geschlossen. Die Maßnahme ist bis auf Widerruf gültig.

Internationale Bahn- und Straßengrenzübergänge bleiben offen. Grenzübergänge (Straße): Sečovlje, Dragonja, Sočerga, Podgorje, Starod, Jelšane, Babno Polje, Petrina, Vinica, Metlika, Slovenska vas, Obrežje, Rigonce, Orešje, Bistrica ob Sotli, Imeno, Rogatec, Dobovec, Gruškovje, Zavrč, Ormož, Središče on Dravi, Gibina und Petišovci.

Personen, die aus gefährdeten Gebieten nach Kroatien einreisen, müssen sich freiwillig für 14 Tage unter Quarantäne stellen. Dies gilt auch für Grenzübetritte aus Bela Krajina.

Kroatien hat am 19. März 2020 um 00:00 Uhr ein Einreiseverbot für Personenverkehr eingeführt. Ausnahmen: kroatische Staatsangehörige, Durchreisende aus EU-Mitgliedsländern, medizinisches Personal, Berufspendler, Warenverkehr sowie Personen, die aus beruflichen Gründen reisen (Diplomaten, Polizisten, Beamte der Internationalen Organisationen, Mitglieder des Zivilschutzes).

Grenze zwischen Slowenien und Österreich

Ein Überschreiten der Landgrenze von Österreich nach Slowenien ist zur Zeit nur noch über folgende Grenzübergangstellen möglich: Gornja Radgona - Bad Radkersburg (00:00 - 24:00), Kuzma - Bonisdorf (00:00-24:00), Karavanke - Karawankentunnel (00:00-24:00), Vič - Lavamund (05:00-23:00), Ljubelj - Loibltunnel (05:00-21: 00), Trate - Mureck (05:00–21:00), Radlje - Radlpass (05:00–21:00), Gederovci - Sicheldorf (00:00–24: 00), Šentilj(Autobahn) - Spielfeld (00:00–24: 00), Šentilj (Bahnhof) - Spielfeld (Bahnhof) (00:00–24: 00), Holmec - Grablach (05.00–08.00, 15.00–18.00).

Der grenzüberschreitende Zugverkehr zwischen Slowenien und Österreich ist unterbrochen.

Ein Überschreiten der Landgrenze von Österreich nach Slowenien ist nur für folgenden Personenkreis möglich:
a)      slowenische Staatsangehörige;
b)      Personen, die in Slowenien wohnhaft sind;
c)       andere Personen nur, wenn sie über ein SARS-CoV-2-Negativzertifikat (COVID-19) in slowenischer, deutscher oder englischer Sprache verfügen, das nicht älter als drei Tage ist. Kann das Zertifikat nicht vorgelegt werden, ist ein Grenzübertritt ggf. gleichwohl möglich, vorausgesetzt, die Körpertemperatur liegt unter 37,5 °C und es liegen keine Anzeichen einer Atemwegsinfektion vor (z.B. Husten; Nießen; Kurzatmigkeit).

Diese Maßnahme gilt nicht für:
- Güterverkehr;
- slowenische und österreichische Staatsbürger, die auf beiden Seiten der Grenze Agrarland besitzen und agrarlandwirtschaftliche Arbeiten ausführen;
- Grenzüberschreitende Berufspendler;
- Rettungsfahrten, Ambulanz- und Interventionsfahrten;
- Transitfahrten in organisierten humanitären Konvois.

Die Einreise nach Slowenien ist für ausländische Personen, die ihre Reise im Transit durch das Gebiet der Republik Slowenien fortsetzen möchten, nicht gestattet, wenn die Ausreise aus Slowenien aufgrund von Maßnahmen der Nachbarländer nicht möglich ist.

An den Grenzen zu Ungarn werden derzeit keine verschärften Kontrollen durchgeführt. Die Einreise nach Ungarn ist nur noch für Personen mit ungarischer Staatsangehörigkeit möglich.