Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Artist in Residence /März 2016, Maja Dekleva Lapajne /

MAJA DEKLEVA LAPAJNE, REGISSEURIN, DARSTELLERIN UND AUTORIN

Maja Dekleva Lapajne wird während ihres Berlinaufenthalts bei dem Festival IMPRO auftreten, einem der größten und wichtigsten Festivals für Improvisationstheater in Europa. Zehn Tage lang treffen sich jeweils in der zweiten Hälfte des Märzes Ensembles sowie einzelne Künstlerinnen und Künstler, um auf mehreren Berliner Bühnen (Ratibor Theater, Kunstfabrik Schlot, Theater am Kurfürstendamm, Bühnenrausch, English Theatre Berlin, Mehringhoftheater…) ein Fest des improvisierten Theaters zu feiern. Dabei reicht die Palette der Shows vom improvisierten Hörspiel übers Musical bis hin zu im Moment entstehendem Theater in einem Bus oder einer Werkstatt.

Im Rahmen des Festivals wird Maja in drei Rollen auftreten: als Regisseurin und Autorin des Projektes Meta impro am 18. März um 20:30 Uhr im Ratibor Theater, als Performerin in verschiedenen Produktionen des Festivals und als Pädagogin im Rahmen des Programms BIF Days.  Darüber hinaus wird sie eine dreitägige Werkstatt für Improvisationskünstler „Spielwiese“ leiten und folgenden Fragen auf den Grund gehen:  Wo ist die Grenze zwischen Darstellern und Publikum, wie stark ist sie und wie können wir mit ihr spielen?

Maja lebt in Ljubljana, Slowenien, und ist Freischaffende im Bereich der modernen Kunst. Sie ist Regisseurin und Darstellerin, verantwortlich für die künstlerische Leitung des international gefeierten „Kolektiv Narobov“ und vom „Naked Stage Festival“ und Mitglied des internationalen Theaterkollektivs „Orcas Island Project“. Sie hat in verschiedensten Projekten und Kunstformen mitgewirkt, von Clownstheater über modernen Tanz hin zu Radio, Fernsehen und Film – aber ihr Fokus und ihre Leidenschaft war schon immer das Improvisationstheater.



(Foto: Urška Boljkovac)