Botschaft der Republik Slowenien in Berlin /Artist in Residence /Februar 2016, Maja Vidmar /

Maja Vidmar, Dichterin

Die slowenische Dichterin und Schriftstellerin Maja Vidmar wirkt im Februar 2016 in der slowenischen Kulturwohnung in Berlin. Geboren wurde sie in Nova Gorica in Slowenien und lebt und arbeitet mittlerweile als freischaffende Schriftstellerin in Ljubljana. Bisher hat sie sieben Gedichtsammlungen herausgebracht und wurde für ihr Werk "Anwesenheit" mit dem Literaturpreis "Jenko-Preis" und dem "Prešeren-Preis" ausgezeichnet. Zudem erhielt sie das Stipendium "Großer Preis für osteuropäische Literatur" der Stadt Wien. Sieben ihrer Poesiewerke wurden im Ausland herausgebracht. Für ihren Gedichtband "Leibhaftige Gedichte" (Droschel, 1999) erhielt sie den Literaturpreis der "Hubert-Burda-Stiftung" für junge Lyrik.
 
Maja: "Berlin ist die fünfte Stadt, in der ich die Möglichkeit bekam, mich einen Monat ausschließlich künstlerisch zu betätigen. Vor zweiunddreißig Jahren, als mein erstes Buch entstand,  hätte ich mir nicht träumen lassen, dass es überhaupt möglich wäre, in einer so konzentrierten und begrenzten Zeit Poesie zu schreiben. Heute kann ich es mir nicht vorstellen, ohne diese Möglichkeiten ein Buch zu schreiben. Nach Wien und Pazin kam ich als Preisgewinnerin, für Krakow und Visby habe ich mich selbst beworben. Im letzten Frühjahr brachte ich mein siebtes Poesiebuch heraus. Zahlreiche meiner Werke wurden in mehr als zwanzig Sprachen übersetzt und im Ausland wurden sieben meiner Bücher herausgebracht. Für meine Werke erhielt ich sechs Auszeichnungen, unter anderem den „Prešeren-Preis". Die meiste Zeit meines Lebens widmete ich der Literatur, die letzten zehn Jahre beschäftige ich mich außerdem auch mit der Gestalttherapie."



(Foto: Boštjan Tacol)